Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.
                                     Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.

Die bisherigen Preisträger des Ehm-Welk-Literaturpreises

  • 2016 Roland Schulz für die Erzählung Der gebrochene Deich  MOZ-Artikel
  • 2014 Roberto Fiedler für die Erzählung Septemberschnee  MOZ-Artikel
  • 2012 Ralf-Günther Schein für die Gedichtsammlung Jahresringe und Yvonne Zitzmann für die Erzählung Endmoränen  MOZ-Artikel
  • 2010 Rochus Stordeur für die Erzählung Verlassenes Haus
  • 2008 Marion Boginski für einen Manuskriptauszug aus dem Roman Krieger zu Fuß
  • 2006 Rene Schmidt (Brodowin/Barnim) für den Gedichtzyklus Ahornsommer und Stefan Eikermann (Grimme/Uckermark) für die Erzählung Märkischer Sand
  • 2004 Horst Wolf (Angermünde), Die Okarina
  • 2002 Jenny Reinhardt (Erkner), Krokodilmann
  • 2000 Hans-Joachim Nauschütz (Frankfurt/Oder), Fortgehen, zusätzlich ging ein Sonderpreis für eine niederdeutsche Arbeit an Dr. Horst Pohl, Kinnerfest
  • 1998 Maria Seidemann (Potsdam), Hütte und Stern
  • 1996 Henry-Martin Klemt (Frankfurt/Oder), Brille ab zum Gebet
  • 1994 Matthias Körner  (Auras), Landleben
  • 1992 Ingrid Protze (Ferch), Gedichte und Walter Flegel (Potsdam), Das Schafmädchen

Aktuelles

Die nächste Veranstaltung

Sa 23. Februar 2019

Lesung

15:00 Uhr

Angermünde

NABU Blumberger Mühle

Alle Termine für 2019 finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

gefördert durch den Landkreis Uckermark und die Stadt Angermünde

Sponsoren

Sitz

Ehm Welk- und Heimatmuseum

c/o Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.

Puschkinallee 10

16278 Angermünde

Druckversion Druckversion | Sitemap
Bildquelle Titelzeile : ©shutterstock, Bildnummer : 5552788, Autor : Michelle D. Milliman ©Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.