Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.
                                     Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.

Jugendschreibwerkstatt

Zum ersten Mal trafen sich Kinder und Jugendliche aus der Uckermark im Alter von 8 bis 14 Jahren in den Herbstferien 2013 in einer Jugendschreibwerkstatt.
Seit 2014 findet diese Werkstatt bevorzugt am Anfang der Sommerferien im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle statt. Die Werkstatt ist Teilnehmer der Prenzlauer, Schwedter und Angermünder Agenda.

Hauptsächlich wird sie von den Autoren Andrea C. Beutel und Roberto Fiedler organisiert und geleitet.
Jedes Jahr gibt es ein eigenes Thema und oft wird, wenn das Wetter es zulässt, hauptsächlich in der Natur geschrieben.

Die Jugendschreibwerkstatt wird durch die Stadt Angermünde, die Angermünder Gasversorgungs GMBH und den Landkreis Uckermark gefördert.

 

Rückblick

6. Jugendschreibwerkstatt 5./6. Juli 2018

An die Stifte, fertig, los! Bereits zum 6. Mal lud die Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V. zur Jugendschreibwerkstatt ein. Elf Jungs und Mädchen im Alter von 8 bis 15 Jahren aus Schwedt, Stendell, Flemsdorf, Heinersdorf, Kerkow, Gerswalde und Angermünde folgten dem Aufruf und verbrachten am 05. und 06. Juli 2018 im NABU-Naturerlebniszentrum zwei interessante Schreibtage, um in die verschiedenen uckermärkischen Landschaften einzutauchen.
Neben einer Geschichte über einen coolen Angeltag und den Traum eines Apfelbaums in Reimform entstanden dieses Jahr vorwiegend Geschichten, in denen Insekten zu Wort kommen.

Dabei wurden die Kinder und Jugendlichen von den Autoren Andrea C. Beutel und Roberto Fiedler angeleitet. Auch so manches Bild wurde zur selbst geschriebenen Geschichte gemalt.

Einige Teilnehmer waren bereits das dritte bzw. vierte Mal dabei. Allen hat es großen Spaß gemacht und nächstes Jahr soll es ein Wiedersehen geben, dann bei der 7. Jugendschreibwerkstatt, die stets an den ersten beiden Ferientagen im Sommer stattfindet.

5. Jugendschreibwerkstatt 20./21. Juli 2017

„Ein Wassertropfen geht auf Reisen“ hieß es am 20. und 21. Juli 2017 bei der 5. Jugendschreibwerkstatt, die seit 3 Jahres stets im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle stattfindet.
9 Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren entdeckten, da es am frühen Morgen geregnet hatte beim Rundgang durch die Landschaften der Blumberger Mühle gemeinsam mit den Autoren Andrea C. Beutel und Roberto Fiedler Wassertropfen an verschiedensten Orten.
Um herauszufinden, was für Kleintiere im Wasser der Teiche leben, kescherten die Mädchen am ersten Tag und fingen neben Wasserschnecken und Egel sogar einen Frosch, der nach genauer Betrachtung wieder in den Teich zurückgesetzt wurde.
Am zweiten Tag nahmen die Mädchen Wasserproben, um dieses Mal unter dem Mikroskop Kleinstlebewesen wie Rotmilben, Wasserfloh, Larven der Köcherflieger und Eier der Wasserschnecke zu entdecken und zu betrachten.
An beiden Tagen suchten sich die Teilnehmer ein ruhiges Plätzchen und schrieben eifrig ihre Wassertropfengeschichten.
In einer bereits zur Tradition gewordenen Abschlussrunde wurden die entstandenen Texte gegenseitig vorgestellt.
Wie in jedem Jahr, werden auch diese Texte wieder in einem eigenen Werkstattheft veröffentlicht.

4. Jugendschreibwerkstatt 21./22. Juli 2016

„Den Baum als Freund entdecken“ hieß es am 21. und 22. Juli 2016 bei der Jugendschreibwerkstatt, die wieder im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle stattfand.
9 Mädchen im Alter von 9 bis 13 Jahren entdeckten bei einem Ausflug in den Wald gemeinsam mit der Baumpflegerin und -kletterin Heike Lipper sowie mit den Autoren Andrea C. Beutel und Roberto Fiedler die Bäume der Uckermark. Dabei wurde so mancher Baum auch erklettert.
In einer Runde wurde philosophiert, ob ein Baum auch ein Freund sein kann, was Freundschaft ist und was eine beste Freundin bzw. Freund ausmacht.
Bei einem gemeinsamen Mittagspicknick im Wald wurde auch Wissenswertes über Bäume ausgetauscht. Danach suchte sich jeder ein schattiges Plätzchen unter den Bäumen und schrieb eifrig zum Thema „Baum“.
Am zweiten Tag wurden von den Teilnehmerinnen an den Baumgeschichten und -gedichten auf dem Gelände der Blumberger Mühle weitergeschrieben bzw. überarbeitet.
In einer Abschlussrunde wurden die entstandenen Texte gegenseitig vorgestellt.
Wie in jedem Jahr, werden auch diese Texte wieder in einem eigenen Werkstattheft veröffentlicht.

 

3. Jugendschreibwerkstatt 16./17. Juli 2015

Zwei Tage lang entdeckten, beobachteten, formulierten und schrieben 13 Kinder und Jugendliche aus der Uckermark im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle. Hier „tauchten“ die Teilnehmer ein in die Wasserlandschaften der Uckermark, erfuhren Wissenswertes über den Biber, beobachteten Sumpfschildkröten und Wasservögel, kescherten nach Kleinstlebewesen der Gewässer und ließen sich von all diesen Eindrücken zu neuen Geschichten inspirieren.
Die schönsten Geschichten werden wieder in einem Heft veröffentlicht.

 

2. Jugendschreibwerkstatt 14.Juli 2014

Zehn schreibbegeisterte Kinder und Jugendliche aus Schwedt, Angermünde und Umgebung wandelten für einen Tag auf den Spuren des Schriftstellers Ehm Welk in Biesenbrow.  
Mit Eckard Kolle vom Landkulturverein Biesenbrow e.V. wanderten die Teilnehmern durch den Ort, um an historische Stellen der „Heiden von Kummerow“ zu verweilen. Ständiger Begleiter war der Sommerwind. Über ihn schrieben die Kinder Geschichten und Gedichte an den unterschiedlichsten Orten. Die entstandenen Texte wurden in einem Werkstattheft veröffentlicht.

1. Jugendschreibwerkstatt 11.Oktober 2013

Mal für einen Tag ein Tier zu sein, war die besondere Schreibherausforderung für die Kinder und Jugendlichen in dieser Werkstatt, die anlässlich des Geburtstages der Angermünder Tierparks dort in der Zooschule und im Gelände stattfand.
Nach einer Führung durch den Tierpark konnten die Teilnehmer beim Schreiben dem Tier, welches sie sein wollten, ganz nah sein, es beobachten, streicheln und Entdecktes aufschreiben.
Die schönsten Texten wurden erstmalig in einem Werkstattheft herausgegeben.

Zurück zu Veranstaltungen | Zurück zur Startseite

Aktuelles

Die nächste Veranstaltung

So, 26. August 2018

Lesereihe "Ehm-Welk zu Gast"

18:00 Uhr

Joachimsthal

Hörspielbahnhof

Alle Termine für 2018 finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

gefördert durch den Landkreis Uckermark und die Stadt Angermünde

Sponsoren

Sitz

Ehm Welk- und Heimatmuseum

c/o Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.

Puschkinallee 10

16278 Angermünde

Druckversion Druckversion | Sitemap
Bildquelle Titelzeile : ©shutterstock, Bildnummer : 5552788, Autor : Michelle D. Milliman ©Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.